Botulinumtoxin

Seit einigen Jahren ist die Botulinumtoxininjektion in den Harnblasenmuskel bei überaktiver Blase ein nahezu nebenwirkunsarmes, etabliertes und erfolgreiches Verfahren. Die Einnahme von nebenwirkungsreichen Medikamenten und der Vorlagenverbrauch können so deutlich reduziert werden.

Nach entsprechender Indikationsstellung führen wir den Eingriff in Lokalanästhesie in unseren Praxisräumen durch. Da die Methode jünger ist als der aktuelle Abrechnungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen, existieren hierfür noch keine Abrechnungsziffern für gesetzlich versicherte Patienten . Eine Ausnahme bilden hier nur 3 Krankenkassen. Für alle anderen Patienten muss daher ein Antrag zur Kostenübernahme bei der Krankenkasse eingereicht werden. Hierbei unterstützen wir Sie aktiv!

Hauptstraße 92

Hauptstraße 92

Telefon: 0521 / 32 93 25 70
Mo bis Fr: 8:00 Uhr - 13:00 Uhr
Mo, Di, Do: 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Deckertstraße 52

Deckertstraße 52

Telefon: 0521 / 143 83 83
Mo bis Fr: 8:00 Uhr - 13:00 Uhr
Mo: 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Und nach Vereinbarung